Das Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg hat sich 2003 anlässlich einer Pro-Gentechnik-Veranstaltung der baden-württembergischen Landesregierung gegründet.

Die sieben Gründungsmitglieder AbL Baden-Württemberg, Attac Stuttgart/Tübingen, Bioland Baden-Württemberg, BUND Baden-Württemberg, Demeter Baden-Württemberg, Greenpeace Stuttgart/Esslingen und NABU Baden-Württemberg erstellten als Gründungsimpuls ein Positionspapier mit konkreten Forderungen an die Landesregierung.

Seit dieser Zeit setzen sich seine zivilgesellschaftlich breit aufgestellten Mitglieder für den Erhalt einer gentechnikfreien Landwirtschaft und für gentechnikfreie Lebensmittel ein.

Inzwischen gehören folgende Organisationen und Initiativen zum Aktionsbündnis:

Sprecher und Koordinatorin des Aktionsbündnisses:
Wolfgang Schleicher, Verband Katholisches Landvolk e.V.
Christian Eichert, Bioland
Gottfried May-Stürmer, BUND
Birgit Eßlinger, Koordinatorin

Nächstes Treffen des Aktionsbündnisses:
Montag, 17. September 2018,
Tagungsraum der Diözese Rottenburg-Stuttgart,
Leinfelden-Echterdingen, Karlsruher Straße 3
Nur für Mitglieder des Aktionsbündnisses